Hybride Konferenzen - Telefon- und Online-Verbindungen zusammenschalten

Bei Remote-Konferenzen ticken die Anwender häufig noch sehr unterschiedlich: Es kommen sowohl DECT-, Analog-, SIP- oder GSM-Verbindungen zum Einsatz als auch Verbindungen per Internet mit Tools wie Skype, GoTo-Meeting oder Webex. Viele Remote-Konferenzen finden in Besprechungsräumen statt, andere am individuellen Arbeitsplatz sowie zunehmend in so genannten Huddle Rooms. Ein Huddle Room ist ein kleiner Besprechungsraum oder eine Besprechungsinsel, angenehm eingerichtet mit wenig fest installierter Technik. Mitarbeiter treffen sich dort zum spontanen Austausch.

Für die Anforderungen hybrider Meetings bietet Konftel vier perfekt geeignete Konferenzgeräte. Hybrid bedeutet dabei, dass sich die Konferenzgeräte gleichzeitig mit dem Telefonnetz sowie per USB mit einem Computer und dem Internet verbinden lassen.

So funktionieren hybride Konferenzen:

  • Konftel per USB an den Computer anschließen und eine Verbindung z.B. per Skype aufbauen.
  • Mit dem Konftel weitere Teilnehmer über das Telefonnetz (DECT, analog, SIP oder GSM) einwählen.
  • Das Konftel schaltet Online- und Telefonverbindungen in einer Konferenz zusammen.

 

Passende Geräte:

Konftel 300IPx:

  • Anschlüsse: SIP, USB
  • Unterstützt Konftel Unite App für One Touch Conferencing

Konftel 300Wx: 

  • Anschlüsse: DECT (analog, SIP, GAP), Mobiltelefon (Kabel erforderlich), USB
  • Mobil mit Akku für 60h Sprechzeit

Konftel 300Mx: 

  • Anschlüsse: 3G/GSM, USB
  • Mobil mit Akku für 30h Sprechzeit

Konftel 300:

  •  Anschlüsse: analog, Mobiltelefon (Kabel erforderlich), USB

 

Sie haben Fragen? Dann rufen Sie uns gleich an: 03722 713 - 600.